mein Halbmarathon 2018 in der Wachau

Am Wochenende ging der Wachaumarathon über die Bühne und ich war mit dabei. Das Wetter war ideales Laufwetter und die Stimmung gigantisch. Da nimmt man gerne die 21,1 km in Angriff. Aber fangen wir mal ganz vorne an. Mein bevorzugtes Transportmittel, der Sonderzug 1, wurde wegen einer Baustelle zwischen Stockerau und Absdorf über Tulln umgeleitet. Also Weiterlesen…

Ich werde mit Youtube-„Stars“ konfrontiert

Dank meiner Tochter werde ich mit Themen konfrontiert, die ich eigentlich nicht erleben wollte. Sie hat die Youtube-Channels für sich entdeckt. Besonders angetan haben es ihr ViktoriaSarina. (An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich den Kanal absichtlich nicht verlinkt habe.) Bei den Duo handelt es handelt sich um erwachsene Grazerinnen. Die Themen, die Weiterlesen…

social-media-müde

Schon seit einiger Zeit ödet mich das ganze social-media-Zeug an. Aber keine Ahnung warum. Ich vermute es ist ein selbst gewählter Entschleunigungsprozess. Früher war ich sehr aktiv auf den diversen Kanälen und Plattformen unterwegs. Man machte sich zum Teil auch selber den Druck immer am Laufenden zu sein. Aber jetzt sitze ich lieber mit einem Weiterlesen…

#martinläuft beim Rote Nasen Lauf

Am Samstag drehte ich im Zuge meiner Vorbereitung auf den Halbmarathon in der Wachau nächste Woche eine eine Trainingsrunde. Die Strecke führte mich nach Leitzersdorf. Mit einer kleinen Ortsrunde ergibt das ein Laufpensum von 11 km. Am Abend blätterte ich mich durch den Newsfeed in meiner Garmin-App und sah, dass einer meiner Kontakte am einem Weiterlesen…