Das Vereinsfest in Stockerau

Am letzten Wochenende war das Stockerau Open Air Festival. Diese Veranstaltung gibt es in Stockerau schon seit einigen Jahren. Dort gibt es Konzerte z.B. Reinhard Fendrich, die EAV, die Jungen Zillertaler und Jürgen Drews. Diese Konzerte interessieren uns nicht.

Am Sonntag findet dann das Vereins- und Familienfest. Bis jetzt hatten wir aus terminlichen Gründen nie die Chance dieses Fest zu besuchen. Dieses Jahr passte es und wir gingen hin.

Vereinsfest

zum Facebook-Event

Neue Location

In den vergangenen Jahren fand das Event immer im Sportzentrum statt. In den Hallen daneben war die Messe der Stockerauer Geschäftsleute. Dieses Jahr übersiedelte die Veranstaltung auf den Rathausplatz.

Wie die Konzerte am Freitag und am Samstag waren, weiß ich nicht. Am Sonntag war von 10 – 17 Uhr das Vereins- und Familienfest angesetzt. In Verbindung damit gab es den ersten Wirtschaftsflohmarkt.

Wir haben unseren Besuch für den Nachmittag geplant. Gegen 14:30 waren wir dort. Da ist noch genug Zeit um sich alles anzuschauen. Als wir am Rathausplatz ankamen, war der Anblick ernüchternd. Zugegeben, es war recht heiß aber wir haben uns von den Attraktionen mehr erwartet.

Ein enttäuschendes Vereinsfest

Am Abschnitt vom Wirtschaftsflohmarkt war noch ein Stand zu sehen. Ob die anderen schon alles verkauft haben oder einfach schon ihre Zelte abgebaut haben, weiß ich nicht.

Beim Vereinsfest war die Anzahl der Stände ebenfalls überschaubar. Es gab den Segway-Parcours, bei den man mit einer Tonanlage versucht etwas für Stimmung zu sorgen. Eine Kletterwand vom Alpenverein, ein verwaist wirkendes Handballtor mit Geschwindigkeitsmessung standen dort. Ein paar Mädels der Sportunion probten einen Tanz in der prallen Sonne. Der Schachverein war mit einem großen Zelt vertreten.

Weitere Infostände gab es von einem Frauen-Fitnessstudio, eine Nahkampf-Gruppe, den Streetworkern und dem Hilfswerk.

Die anwesenden Gastronomiebetriebe machten auch eher den Eindruck, als würden sie nach dem Mittagsgeschäft schon alles einpacken. Aber es herrschte insgesamt schon nach Aufbruchstimmung. Auch bei den anderen Ständen.

Ich habe auch keinen Programmaushang gesehen für das angekündigte Showprogramm. Wir haben auch die Kinderattraktionen wie Hüpfburg und Bastelstationen vermisst.

Auch andere waren enttäuscht

Freunde und Bekannte, die am Vormittag bzw. zu Mittag dort waren, haben erzählt, dass es da auch nicht anders war. zu Mittag gab es noch ein paar Besucher, die dort zu Mittag gegessen haben.

Bei der Vielzahl an Vereinen, die es in Stockerau gibt, habe ich mir etwas mehr erwartet. Obwohl man nicht davon ausgehen kann, dass jeder Verein mitmacht und sich präsentieren will.

Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Es war ja in dieser Art das erste Vereinsfest. Vielleicht setzen sich alle Vereine zusammen und bringen ihre Erfahrungen ein. Man kann es ja nächstes Jahr mit einem anderen Ablauf versuchen.