Familienurlaub in Österreich

Unser Familienurlaub ist jetzt auch schon wieder über eine Woche her. Wie schon vor vier Jahren waren wieder in Altenmarkt und wieder im Kesselgrub. Das Kesselgrub ist ein ausgezeichnetes Kinderhotel. Das war eigentlich das Ausschlaggebende für die Buchung.

altenmarkt_01Die Anreise mit dem Auto war bis auf einen kurzen Stau im Bereich Salzburg Süd problemlos.

Gleich nach der Ankunft und dem Bezug unseres Zimmers drängten die Kinder in den Kids-Club und somit hatten C und ich einen freien Nachmittag. Wir genossen Kaffee und Kuchen auf der Terrasse.

Zum Abendessen holten wir die Kinder wieder ab und gaben uns dem Buffet hin. Für die Kinder gab es jeden Abend ein eigenes Buffet.

Jeden Tag gab es Aktionen im Kids-Club. Die Fixpunkte waren, das gemeinsame Mittag- und Abendessen und das Ponyreiten am Nachmittag. Man konnte seine Kinder nach belieben bringen und wieder abholen.

Nach dem die Kinder vom Club so fasziniert waren, hatten wir viele kinderfreie Zeit. C hat die Zeit zum Lesen genutzt und ich hatte meine Laufausrüstung mit. Abgesehen davon, konnte man schön die Seele baumeln lassen.

Das Wetter war die ganze Zeit sehr gut, auch wenn sich in der Früh schon der nahende Herbst vorgestellt hat. Die einzige Ausnahme dar der Dienstag, da hat es den ganzen Vormittag geregnet. Das haben wir für einen Besuch in der Therme Amadé genutzt. Die Kinder waren wieder einmal nicht aus dem Wasser zu bringen. Ich habe wieder die Wasserrutschen genutzt, aber die Looping-Rutsche habe ich heuer ausgelassen. Dafür gibt es jetzt zusätzlich eine Trichterrutsche.

Weitere High-Lights neben dem täglichen Ponyreiten war der Streichelstall mit Kaninchen und Meerschweinchen über dem Pferdestall und der hoteleigene Schwimmteich mit der Kreativhütte. Für die Kinder gab es einen großen Fuhrpark an Rutschautos, Leiterwägen, Dreiräder uvm.

https://instagram.com/p/62kXcgppEg/?taken-by=janaslieblingsdesigner

Leider ist die Zeit sehr schnell vergangen und es ging wieder nach Hause. Aber das Kesselgrub bleibt uns in einer guten Erinnerung und vielleicht besuchen wir es ja wieder einmal.

Die Kinder haben auch schon Ideen, wo der Familienurlaub nächstes Jahr hingehen soll. Aber darüber reden wir noch.