ORF Sport – immer wieder das gleiche

Dieses Wochenende steht der Formel 1 Grand Prix in Kanada am Programm. Soweit nichts verwunderliches. Aber er wird auf ORF 2 übertragen!

„Warum auf ORF 2?“

Auf ORF 1 wird das Spiel Deutschland – Ukraine der Fußball-EM übertragen.

„Aber es gibt ja noch ORF Sport +!“

Dort wird zur Abwechslung einmal keine Wiederholung von einem Sport-Event auf lange vergangenen Tagen gebracht. Dort übertragt man das Match zur Handball WM-Qualifikation Dänemark gegen Österreich. Wohl gemerkt das einzige Sportereignis mit direkter österreichischer Beteiligung.

„Was denkt sich der ORF bei dem Programm?“

Das wissen hoffentlich die zuständigen Köpfe am Küniglberg. Das Staatsfernsehen verfügt über vier Sender. Auf dreien dieser Sender wird zeitgleich Sport gesendet. Für ORF III ist ihnen scheinbar nichts mit Bezug zu Sport eingefallen.

Lieber ORF, ich selbst bin interessiert am Sport, aber fast alle Kanäle mit Sportübertragungen zu blockieren ist schon sehr frech. Außerdem habe ich den Sinn hinter dem eigenen Sport-Sender noch immer nicht verstanden. Warum kann man nicht die Sportereignisse auf diesem Sender bringen. Anstatt immer ORF 1 mit Fußballmatches, Formel 1-Rennen und Schi-Rennen zu belegen.

Früher war das Argument, dass ORF Sport + nicht von jedem empfangen werden kann. Mittlerweile sind alle ORF-Sender über DVB-T, Kabel-Netz und Satellit empfangbar. Andere Möglichkeiten gibt es ja, abgesehen von Internet-Streams, keine. Wäre da nicht endlich ein Umdenken angebracht.