Das war der Schmidataler Laufcup 2016

Foto von Franz Benedikter

Foto von Franz Benedikter

Die letzte Schlacht ist geschlagen, die T-Shirts und Erinnerungs-Medaillen sind verteilt und man tritt etwas kürzer und leiser.

Zwei Wochen nach dem 4Kellergassenlauf in Hollabrunn fand in Ravelsbach die Siegerehrung des Schmidataler Laufcups 2016 statt.

Zuerst wurden die Finisher geehrt. Um die Erinnerungs-Medaille und das Finisher-Leiberl zu bekommen musste man bei jedem der acht Bewerbe den Lauf in die Wertung kommen. In der Wertung konnte ich auch abräumen.

Danach gab es die Ehrungen der Top-3 in den einzelnen Altersklassen. Da dieses Jahr das Starterfeld viel stärker war als im Vorjahr war ich hier außen vor. Um in die Cup-Wertung zu kommen, werden die besten fünf Platzierungen genommen. In meiner Alterskasse waren 7 Läufer in der Cupwertung und ich habe als 5. den Cup beendet. In der Gesamtwertung der Männer liege ich schön im Mittelfeld. Platz 21 von 43.

Im Rückblick war diese Saison aber ein Erfolg. Ich konnte die Leistungen vom Vorjahr halten bzw in manchen Fällen auch verbessern. Außerdem habe ich die Saison ohne Probleme überstanden und das ist das Wichtigste.

Für nächstes Jahr habe ich auch schon ein paar Ideen, aber darüber werde ich euch später erzählen.