Girl On The Train

von Paula Hawkins.

Eine Frau fährt Tag für Tag mit dem Zug. Der Zug bleibt immer an der selben Stelle stehen und beim täglichen Blick in das Haus am Streckenrand „lernt“ sie die Bewohner kennen und denkt sich für sie ein Leben aus. Dieses harmonische „Leben“ wird bald von der Realität eingeholt, weil die Bewohnerin Opfer eines Mörders wird.

Die Geschichte wird aus der Sicht von drei Frauen erzählt. Am Anfang ist der Stil etwas gewöhnungsbedürftig aber eine tolle Idee um die Vorgeschichte zu erfahren.

Beim Lesen des Thrillers habe ich mir gedacht, dass es sicher einen tollen Film abgeben würde. Aber den gibt es schon, wie mir eine Freund erzählte, der ihn schon gesehen hat.

Wer die Geschichte lieber lesen will fragt am besten nach der ISBN: 978-3-7341-0051-2.