Die Känguru-Chroniken

von Marc-Uwe Kling.

Der Autor lebt mit einem vorlauten Känguru zusammen. Seine Erlebnisse mit dem marxistisch/kommunistisch angehauchten Beuteltier schildert er in dieser Trilogie. Bei vielen Ausschnitten merkt man ein Augenzwinkern und erwischt sich dabei, dass man am liebsten wie das Känguru handeln möchte.

Ich habe es als Hörbuch genossen. Die Lesung stammt vom Autor selbst. Als Buch kann ich es mir nicht so unterhaltsam vorstellen. Aber Hörbücher sind nun mal Geschmacksache.