#martinläuft wieder in Altenmarkt

Wie schon gesagt, wir haben in den Pfingstferien die Seele baumeln lassen. Naja, zumindest die Mädels. Ich habe die Umgebung auch für (ausgedehnte) Laufrunden genutzt.

Am Samstag gab es nach der Therme noch eine Ortsrunde. Die Runde habe ich mir in den Grundzügen bei gpsies.com herausgesucht und etwas abgeändert. Ich wollte unbedingt wieder rauf zum „Winterbauer“. Das ist ein Hotel, von dem, im Winter, eine Rodelbahn durch den Wald nach Altenmarkt geht. Die bin ich schon beim letzten Besuch rauf und runter gelaufen.

Der Weg zum Winterbauer war etwas beschwerlich. Ich entschied mich, unwissender Weise, für den „direkten“ Weg durch den Wald. Dort waren aber nach Waldarbeiten noch viele Äste an Boden und es war stellenweise verdammt steil. Oben beim Hotel gab es aber ein Happening mit Folklore usw. Da wollte ich mich auch nicht unbedingt durch zwängen. Also ging es über die Straße ins Tal. Am Ende waren es knapp 11 km und über 300 Hm.

Den nächsten Tag wollte ich dann etwas ruhiger angehen. Ja eben, wollte. Ich brach um die Mittagszeit auf und lief entlang der Enns nach Radstadt. Es war sonnig, es war heiß, aber es ging dahin. Zwar langsam, aber es ging dahin.

In Radstadt durchquerte ich die Altstadt vom Salzburger-Tor zum Steirer-Tor. Zurück ging es dann entlang dem Weg außerhalb der Stadtmauer, an dem die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse von Radstadt angeschrieben sind.

Zurück im Hotel gab es dann die „Resozialisierung“ in Form einer Dusche und dann die Regeneration bei Kaffee und Kuchen.

Nach den beiden Eskalationen an den Vortagen wollte ich nicht wirklich zu einer neuen Runde aufbrechen. Aber das verhangene Wetter stimmte mich dann doch um.

Nach dem die Enns ja auch noch eine andere Richtung hat, ging flussaufwärts nach Flachau. Der Lauf wurde entgegen meiner Erwartungen immer flotter. Auch den Lauf habe ich so angelegt, dass sich danach locker Kaffee und Kuchen ausgegangen ist.

Mit der Ausbeute der drei Tage, es waren rund 30 km, war ich sehr zufrieden. Es ist eine tolle Gegend, die für alle Läufertypen etwas zu bieten hat.