Da sprach der alte Häuptling der Indianer…

Letztes Jahr haben wir die Winnetou-Spiele am Wagram besucht und waren von der Darbietung sehr beeindruckt. Somit haben wir auch in diesem Jahr beschlossen wieder hinzugehen.

„Winnetou I“ stand in diesem Jahr am Spielplan. Die Geschichte ist ja hinlänglich aus Buch und Fernsehen bekannt. Aber eine Theater-Inszenierung ist immer was anderes. Das Bühnen Bild war wieder gigantisch. Auf der linken Seite wurde ein Eisenbahn-Camp mit einer Fahrenden Dampflok gebaut und auf der rechten Seite ein Indianer-Dorf.

Die Reiterei war auch wieder atemberaubend flott unterwegs. Das Stück war auch gespickt mit vielen Stunt-Einlagen und Schießereien. Die Pyrotechnik durfte selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen.

Im Gesamten war es wieder ein tolles Erlebnis, das nicht nur die Kinder begeistert hat. Ich bin schon gespannt, ob es nächstes Jahr „Winnetou II“ zum Anschauen gibt.

Auch wenn ein anderes Stück von Karl May aufgeführt wird, einen Besuch ist es auf jeden Fall wert. Einen Vorgeschmack kann man sich mit den offiziellen Videos bei YouTube holen.