Den Ironman VR7 hat #martinläuft hinter sich

Am Wochenende gab es eine Prämiere für mich. Ich habe meinen ersten Triathlon absolviert. Eigentlich war es ein Run-Bike-Run. Der Ironman Virtual Club hat die Ironman VR-Rennserie ins Leben gerufen. Ein Triathlon ohne Schwimmen, dafür mit einer zweiten Laufdistanz. Also ideal für mich.

Am Samstag habe ich nach dem Frühstück die letzten Vorbereitungen getroffen und meine Wechselzone eingerichtet. Kurz vor 9 Uhr startete ich zu meiner 1,5 km – Runde, die den Ersatz für den Schwimm-Bewerb darstellte. Die Runde habe ich recht flott absolviert und nach einem kurzen Wechsel ging es auch schon mit dem Fahrrad in Richtung Westen.

Hier habe ich mich für eine 20 km-Strecke ohne Ampeln entschieden, damit der Rhythmus nicht zu sehr unterbrochen wird. Ich fuhr am Begleitweg der Bundesstraße nach Seitzersdorf-Wolfpassing dort gab das GPS das Zeichen zum Wenden und es ging wieder zurück.

Nach der Radfahrt kam der schwierigste Teil. Die ersten Schritte auf der Laufstrecke. Angefühlt hat es sich wie der erste Mensch. – Jetzt weiß ich auch, warum die Triathleten auf Koppeltraining setzen. – Die 5 km-Strecke spulte ich auch wieder zügig ab, wobei ich mir ein paar mal dachte, warum ich mir das antue. Also hat sich richtiges Wettkampf-Feeling in mir ausgebreitet.

Was blieb unterm Strich? Eine Aktivzeit von 1:19:52. Ich hab auf die einzelnen Teilstrecken jeweils ein wenig drauf gepackt, damit ich auf der sicheren Seite bin. Mit meiner Platzierung bin ich sehr zufrieden, obwohl mir die Relation fehlt.

In den Regeln steht, dass man die Reihenfolge und den Zeitpunkt der einzelnen Teilbewerbe frei wählen kann. Sie müssen nur einem festgelegten Zeitfenster absolviert werden. Ich hab mich für die Variante Hintereinander und in der vorgegebenen Reihenfolge entschieden. Sonst macht’s ja keinen Spaß 😉 und ich könnte einfach so Laufen und Radfahren.

Es war ein absolut tolles Erlebnis, dass ich in der Form (Run-Bike-Run) sicher wiederholen werde. – Die Anmeldung für VR8 ist schon offen. Da sind es die doppelten Distanzen (3-40-10).