Triathlon die Zweite

Letztes Monat habe ich meine Triathlon-Premiere mit dem Ironman VR7 gegeben. Nachdem ich von dieser Art des Triathlons sehr begeistert war, weil ich keinen Kontakt zum Wasser habe, freute ich mich schon auf die nächsten Bewerbe. Aber bis jetzt war immer was, schlechte Wettervorhersagen oder zu lange Distanzen.

Aber für dieses Wochenende ist mit dem Ironman VR10 eine 5150-Simulation am Programm. 3 km laufen (statt 1,5 km schwimmen) – 40 km mit dem Rad – 10 km laufen

Losgehen soll es morgen am Vormittag. Die Wettervorhersage schaut gut aus. Die Strecke für die 3 km habe ich auch schon im Kopf. Bei der Radstrecke bin ich noch unentschlossen. Meine Optionen sind Tulln, Klosterneuburg oder entlang der B4 Richtung Niederrußbach. Das mache ich wohl eher vom Wind abhängig. Den abschließenden Lauf werde ich in der näheren Umgebung zur Wohnung absolvieren.

Vor den 10 km fürchte ich mich schon am meisten. Da werden die ersten Schritte nach dem Radfahren sicher eine große Umstellung werden. Das war es schon nach den 20 km am Rad beim VR7.

Es wird sicher wieder ein tolles Erlebnis. Ich bin schon gespannt, wie es mir dabei geht.