Das erste bike2home in diesem Jahr

Am Montag war es soweit. Ich habe meine bike2work-Saison eröffnet. Wobei ein bike2work war es nicht wirklich, hauptsächlich ein bike2home.

Auf Grund der morgendlichen Witterung habe ich mir für eine Fahrt mit den Öffis nach Wien entschieden. Ich muss ja nicht gleich beim ersten Ausritt krank werden. Mit Fahrrad, kleinem Gepäck und Sportkleidung im Rucksack bin ich mit dem Zug bis zum Praterstern gefahren. Von dort ging es dann via Radweg bis ins Büro.

Am Nachmittag, auch wenn das Wetter nicht so prickelnd war, wie es am Sonntag noch angesagt wurde, ging es mit dem Bike auf nach Hause. Wind war so gut wie keiner und da habe ich mich für die Strecke über die Donauinsel entschieden.

Auch wenn ich die Kälte etwas spürte, war es eine schöne, gemütliche Ausfahrt und ein guter Anfang. Jetzt hoffe ich, dass das Frühlingswetter bald kommt und ich beide Strecken mit dem Rad hinter mich bringen kann.