Heiße Nächte in Unterfilzbach

von Eva Adam.

Aufregung im niederbayerischen Dorf Unterfilzbach: Der pensionierte Unterfilzbacher Briefträger und Gemeinderat Erwin Weiderer kommt bei einer so spektakulären wie tragischen Explosion ums Leben – und natürlich wittern die erprobten Bauhof-Spürnasen Hansi Scharnagl und Sepp Müller sofort mehr als nur einen unglücklichen Zufall.

Doch damit nicht genug: Die Neuwahl des Feuerwehrkommandanten steht an und die Dorfgemeinschaft fiebert bereits einem Show-Down zwischen Sepp und seinem Kontrahenten Fritz Kronschnabl entgegen. Ganz klar, dass da der aus München angereiste Filmregisseur Klaus-Maria Ranftl mit seinen Plänen und Starallüren den Dorfbewohnern einfach nur auf die Nerven geht. Welche Rolle aber die amourösen Abenteuer des Juniorchefs der Oberfilzbacher Feuerlöscher-Firma Karl Brandl, der Liebeskummer von Hansis Freund Sepp und ein manipulierter Feuerlöscher für die Lösung des dritten Kriminalfalls aus Unterfilzbach spielen, müssen Hansi und Sepp auf gewohnt unorthodoxe Weise allein herausfinden …

Klappentext

Der Teil hat mir wieder besser gefallen. Es gab in der Geschichte keine Leerläufe, weil immer was los war. Ein paar alte Bekannte kommen vor, aber Kenntnis der vorherigen Bücher ist dafür nicht notwendig. Das notwendige Wissen wird in kurzen Worten an den Leser weitergegeben. In diesem Buch erfährt man auch etwas mehr über Hansis besten Freund Sepp.

Nach dem dritten Buch bin ich auch schon wieder auf den nächsten Teil gespannt, der schon erschienen ist.

ISBN: 978-3-95835-484-5