#martinläuft dem eigenen Lichtkegel hinterher

In meiner (Läufer-)Timeline wird oft der TriathlonDog zitiert. Wie der @TriathlonDog Mal so schön sagte: die Jahreszeiten der Läufer. Stirnlampe, Sommer, Stirnlampe Stirnlampe. 😂 — Pingu mit Pfeife🐧 (@Geordi2504) August 4, 2018 Jetzt ist es wieder soweit, laufen im schein der Stirnlampe. Man könnte es schon fast als Läuferromatik bezeichnen. Wir schnallen uns die Lampen Weiterlesen…

die #martinläuft-Offseason

Das Wettkampfjahr ging für mich mit dem Wachau(Halb)marathon zu Ende. Jetzt werde ich etwas kürzer treten, aber ich hab dieses Jahr noch einiges vor. Ich will das km-Ziel von 1.111 km in diesem Jahr übertreffen. Bis jetzt schaut es ganz gut aus, aber eine Verkühlung ist bei dem Wetter bald einmal drinnen. Außerdem zieht es Weiterlesen…

Präsentation meiner Startnummern.

In den letzten vier Jahren haben sich einige Startnummern angesammelt. Wegwerfen will man sie irgendwie auch nicht. Also legt man sie in irgendeine Box und dort liegen sie dann. Es haben sich zu den Startnummern auch einige Medaillen gesellt. Die lagen gleich neben den Startnummern und warteten auf was auch immer. Vor einiger Zeit machte Weiterlesen…

Das leicht angekratzte Ego von #martinläuft

Der Wachau(Halb)marathon ist jetzt schon über einer Woche her. Die Stunden bzw Tage danach waren eine kleine Hochschaubahn. Auf der einen Seite habe ich meine Zeit vom Vorjahr um 2:20 unterboten. Auf der anderen Seite habe ich aber meine Wunschzeit von 1:49:59 um 31 Sekunden verpasst. Nach der ersten Euphorie über die gute Zeit, macht Weiterlesen…

mein Halbmarathon 2018 in der Wachau

Am Wochenende ging der Wachaumarathon über die Bühne und ich war mit dabei. Das Wetter war ideales Laufwetter und die Stimmung gigantisch. Da nimmt man gerne die 21,1 km in Angriff. Aber fangen wir mal ganz vorne an. Mein bevorzugtes Transportmittel, der Sonderzug 1, wurde wegen einer Baustelle zwischen Stockerau und Absdorf über Tulln umgeleitet. Also Weiterlesen…