Die Blutschule

von Sebastian Fitzek als Max Rhode. Diese Buch spielte eine nicht unwesentliche Rolle bei „Das Joshua-Profil„. Beim Schmökern in den Büchereien Wien habe ich es als e-Book gefunden und gleich angefangen zu lesen. Dieses Buch kann man nur schwer weg legen, weil man an Ende jedes Kapitels etwas in der Luft hängen bleibt und wissen will Weiterlesen…

Das Joshua-Profil

von Sebastian Fitzek. Das ist das zweite Buch, das mir das Christkind gebracht hat. Auch hier hat es genau meinen Geschmack getroffen. Ein Thriller der es in sich hat. Joshua zerreißt eine Familie. Verfolgung, Flucht, Misstrauen und Zweifel sind die Folgen. Aber hinter dem ganzen steht etwas noch größeres. Es kann auch, unter Umständen, uns selber Weiterlesen…

leicht verplant – #martinläuft

Am Wochenende beim Abstimmen so mancher Familientermine bin ich draufgekommen, dass 2017 der Waschberglauf und der Worldrun am selben Wochenende stattfinden. In den letzten Jahren wurde der Waschberglauf immer Mitte April ausgetragen. Um diese Zeit findet aber in diesem Jahr der Osterlauf in Ziersdorf, der ja einen fixen Termin hat, statt. Was tun sprach der Feierabendblogger. Weiterlesen…

#martinläuft an einem frühlingshaften Vormittag

Ein Sonntag-Vormittag im Februar, die Sonne scheint frühlingshaft, die Temperaturen sind dem entsprechend und man hört den Schnee tauen. Diese Voraussetzungen schreien nach einem langen Lauf. So gegen 9 Uhr mache ich mich auf den Weg in Richtung Donau. Auf der Straße zum Kraftwerk kann man die Sonne sehr gut genießen. Der Weg war im Weiterlesen…

Bei manchen Reaktionen bin ich mir nicht so sicher

Dass es in den sozialen Medien öfters zu Misverständnissen kommt ist bekannt. Mir ging es am Donnerstag so. Alles fing mit einer frechen, unüberlegten Antwort auf einen Tweet an. @Dornwittchen Das hört sich so an, als warst du auch mal Praktikantin. Noch eine Statistik: 9 von 10 finden Mobbing in Ordnung. 😉 — Martin Harauer ☕ Weiterlesen…