Dampfnudelblues

von Rita Falk. Nach „Winterkartoffelknödel“ folgte nun der zweiter Eberhofer-Krimi. Auch wenn ich die Handlung schon kannte, weil ich die Verfilmung im Fernsehen gesehen habe, war es eine angenehme Unterhaltung beim täglichen Pendeln mit den Öffis. Der Eberhofer wird in seinem Dorf wieder von einem Verbrechen heimgesucht. Dazu kommen auch noch Beziehungsprobleme und seine Familie samt Weiterlesen…

Zu Besuch auf der Burg Kreuzenstein

Am Pfingstwochenende haben wir die Burg Kreuzenstein besichtigt. Der Besuch war auch das Geburtstagsgeschenk für meine Großmutter, die im Herbst meinte, dass sie vor einer gefühlten Ewigkeit die Burg zu letzt besichtigt hat. Die Kinder sind jetzt auch in einem passenden Alter und somit ginge es los. Das Wetter war nicht so optimal. Es war zwar trocken, aber Weiterlesen…

PC-Tools: Greenshot für Screenshots

Vor einiger Zeit habe ich von einem Bekannten ein tolles Tool empfohlen bekommen. Es nennt sich Greenshot. So wie ich ist auch er immer wieder in der Situation Hilfestellungen für die Verwendung von PC-Programmen und Anleitungen zu verfassen. Es gibt zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für Hot-Keys usw. Man kann auswählen, ob man den ganzen Screen, nur ein Weiterlesen…

Letzter Kirtag.

Ein Altaussee-Krimi von Herbert Dutzler. Nach meinem ersten Eberhofer-Krimi von Rita Falk habe ich es mit einem heimischen Ermittler versucht. Dabei hat es mich zum Gasperlmaier nach Altaussee verschlagen. Auch das ist ein Krimi, der sehr von dem ländlichen Idyll lebt und dabei sehr unterhaltend ist. Wenn jemand auf Krimis mit einem lustigen Ermittler steht, Weiterlesen…

#martinläuft: Formbelt – mein neuer Begleiter

Einleitend möchte ich gleich einmal festhalten, dass ich mir den Formbelt selbst gekauft habe und nichts für diesen Blogbeitrag bekommen habe. Wenn man laufen geht, hat man gerne ein paar Sachen mit. Sei es ein paar Taschentücher, ein paar Münzen, der Schlüssel oder ein Ausweis. Das Handy macht hin und wieder auch Sinn. Aber wohin mit Weiterlesen…