Saisonende auf der Garten Tulln

Minions auf der Garten Tulln

Dieses Jahr waren wir am letzen Wochenende der diesjährigen Saison auf der Garten Tulln. An diesem Tag fand auch die österreichische Kürbis-Staatsmeisterschaft statt. Zum Ausklang gab es noch eine letzte Runde durch die verschiedenen Schaugärten. Selbstverständlich durfte auch der Besuch am Abenteuerspielplatz nicht fehlen. Dabei haben wir eine neue Entdeckung gemacht. Auch wenn es schon über eine Monat her ist, möchte ich es euch nicht vorenthalten.

 

Im Zeichen des Kürbis

Kürbis-Deko auf der Garten Tulln

Kürbis-Deko auf der Garten Tulln

Das letzte Wochenende auf der Garten Tulln stand total im Zeichen des Kürbis. Aber nicht nur mit der österreichischen Staatsmeisterschaft für Kürbis-Züchter.

Auch die Dekoration am Gelände war dem Thema angepasst. Es waren die unterschiedlichsten Kürbis-Schnitzereien ausgestellt und alle hatten etwas mit Film und Fernsehen zu tun. Einige Aufnahmen findet ihr in meinem flickr-Album von diesem Ausflug.

Rund um den Veranstaltungsplatz neben der Bühne waren Verkaufsstände aufgebaut, die nicht nur Infos zum biologischen Gartenbau verteilten, sondern auch für das leibliche Wohl der Gäste sorgten.

Für die Kinder gab es eine eigene Kinder-Olympiade mit den unterschiedlichsten Aufgaben (schätzen, raten, Geschicklichkeit) rund um den Kürbis.

Die letzte Runde durch die Garten Tulln

Auf der letzten Runde merkte man schon, dass es bis zum Herbst nicht mehr lange dauern wird. Die Gärten, die noch wenige Wochen zuvor in hellen Farben geleuchtet haben, haben ihren Glanz schon eingebüßt. Aber so ist der Lauf der Natur einmal. Dieses schnelle „Umkippen“ der Jahreszeiten ist mir schon letztes Jahr aufgefallen.

Die Ausbeute an Natur-Aufnahmen war bei diesem Besuch sehr gering.

Die Entdeckung im Wald

Klettern auf der Garten Tulln

Naturspielplatz

Der Abschluss des Besuchs war, wie üblich, der Besuch am Spielplatz. Dabei hat unsere große Tochter eine Entdeckung gemacht. Neben dem Abenteuerspielplatz mit Kletter-Schiffen und den anderen Attraktionen ist ein Waldstück. Darin befindet sich ein Natur-Spielplatz mit Holzstämmen zum Balancieren, Kletternetzen und einem kleinen Flying Fox.

Dieser Teil vom Spielplatz war uns bis zu dem Zeitpunkt total unbekannt. Wir haben uns die letzten Jahre nur auf den vorderen Teil mit den Klettergerüsten konzentriert. Leider haben wir den erst am letzten Wochenende der Saison entdeckt. Aber der Spielplatz im Wald wird im nächsten Jahr auf jeden Fall ein Fixpunkt, wenn die Garten Tulln besuchen. Er weckt auch das innere Kind im Vater.

Nach dem Herumklettern habe ich unsere Große noch bei der Kürbis-Kinder-Olympiade begleitet. Aber die komplette Olympiade haben wir aus Zeitgründen nicht gemacht.

Bis zum nächsten Jahr

Jetzt fällt die Garten Tulln wieder in einen Winterschlaf, bis im nächsten Frühling wieder die Tore geöffnet werden und man den Lauf der Natur von neuem beobachten kann.

Wir freuen uns schon darauf und ich werde euch sicher weiterhin in Wort und Bild berichten.