Steirertanz

von Claudia Rossbacher.

Das ist schon der elfte Fall von Sandra und Sascha. Er passt in die Reihe, ist aber doch etwas anders. Vielleicht liegt es auch nur am Vorwort und meiner aktuellen Beziehung zur Corona-Situation.

Im Vorwort erklärt Claudia Rossbacher, dass sie die Handlung wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben hat, wo alles wieder „normal“ abläuft. Im Verlauf der Geschichte wird auch des Öfteren ein Bezug zu Corona hergestellt.

Die Handlung ist meiner Meinung nach eher einfach gehalten. Es geht um eine abgebrannte Villa im Salzkammergut. Darin wird eine Frauenleiche gefunden und schon beginnt einen Jagd nach dem Täter in einem Umfeld von Beziehungsstreitigkeiten und anderen Intrigen. Diesmal geht es auch auf Dienstreise nach Wien.

Auch bei der Handlung ist das Buch ganz gut geworden. Das mit der Corona-Sache nervt mich persönlich im Moment, aber das sieht man in ein paar Jahren wohl anders. Alles zusammen, halte ich diesen Fall für eine passende Fortsetzung der Steirerkrimi-Reihe.

ISBN: 9783839228616