Das Warten hat kein Ende.

Anfang Juli habe ich euch von meinem Lokalaugenschein in der Stockerauer Au geschrieben. Damals standen noch die Verbotstafeln mit 23.10.2019 als Enddatum. Genau diese Tafeln standen auch noch am 24.10.2019. Da der 23.10. schon vorbei war, habe ich mich von dem Taferl nicht abschrecken lassen und bin am Bach entlang vom Spitzgarten zum Konrad gelaufen. Weiterlesen…

Lokalaugenschein in der Stockerauer Au

Seit dem 23. Dezember 2016 ist die Stockerauer Au (zum Teil) gesperrt. Der Grund dafür ist das Eschentriebsterben. Auf der Website der Stadtgemeinde findet man auch einen Eintrag dazu. Aber keine Ahnung von wann er ist. Mittlerweile haben wir Juli 2019 und es sind schon viele der Hauptwege freigegeben. Aber was mir und vermutlich auch Weiterlesen…

Neue Lage in der Stockerauer Au

Ich habe mich auf einer Laufrunde in der Stockerauer Au umgesehen. Die erste Sperre der Au war bis 22. April 2017 angesetzt. Über den Grund für die Sperre habe ich schon letztens in meinem Beitrag über den Zweistädtelauf geschrieben. Die Straße und der Hauptwanderweg zum beliebten Ausflugsziel Konrad Uferhaus ist schon seit einiger Zeit freigegeben. Das Augebiet Weiterlesen…

Lerne deine Heimat kennen

Am Wochenende war ja Nationalfeiertag. Aus diesem Grund fanden an vielen Ecken die unterschiedlichsten Events statt. bei uns in Stockerau wurde in den Räumlichkeiten des Bezirksmuseum ein Bücherflohmarkt veranstaltet. Das war natürlich eine seltene Möglichkeit das Museum zu besuchen, da die sonstigen Öffnungszeiten eher unkomfortabel sind.

Kindermund: Schnecke

Wir, mein Töchterchen und ich, machten am Montag Vormittag auf einen Spaziergang in die Au. Am Rückweg habe ich sie mit den Worten, dass die Mama zu Hause wahrscheinlich schon mit dem Essen auf uns wartet. Auf einmal blieb sie neben einer Schnecke stehen, ging in die Hocke und beobachtete die Schnecke, die über den Weg kroch. Weiterlesen…